Ölsperren auf der Mur


Datum:
01.04.2019
Uhrzeit:
11:10 - 15:30 Uhr

Einsatzort: Muruferbegleitweg West, 8430 Wagna
Mannschaft: 4 Mann

Eingesetzte Fahrzeuge: GSF, LKWA
Einsatzorganisationen:
Freiwillige Feuerwehren Lebring- St. Margarethen, Hasendorf, Gralla, Betriebsfeuerwehr Sappi Gratkorn, Berufsfeuerwehr Graz, Polizei, Chemiealarmdienst

 

Am 01. April wurde die Feuerwehr Lebring - St. Margarethen als Chemiestützpunkt nach Gralla zum Verbund-Wasserkraftwerk alarmiert.

Aufgrund eines Turbinenschadens trat eine noch unbestimmte Menge an Hydrauliköl aus und floss in die Mur. Mit Absprache des Chemiealarmdienstes Steiermark wurde die Errichtung einer Ölsperre noch vor dem Kraftwerk Gabersdorf, im Bereich der Bootslipstelle Hasendorf angeordnet.

Dazu machte sich die Berufsfeuerwehr Graz mit dem Ölsperrenfahrzeug, die Betriebsfeuerwehr Sappi Gratkorn mit dem Arbeitsboot, die Feuerwehr Hasendorf mit dem Rettungsboot und die Feuerwehr Lebring - St. Margarethen mit dem Gefährliche Stoffe Fahrzeug (GSF) und dem LKWA auf dem Weg zur besagten Stelle.

Mit vereinten Kräften wurde eine 170 m lange Ölsperre über die komplette Mur errichtet um das Hydrauliköl zu stoppen. In weiterer Folge wird die Feuerwehr Hasendorf in regelmäßigen Abständen die Ölsperre warten, aufgefangenes Öl abschöpfen und fachgerecht entsorgen.

Wie lange die Ölsperre in der Mur verbleiben wird, kann derzeit noch nicht bestimmt werden. Im Verlauf der nächsten Tage wird es hierbei eine enstprechende Anordnung vom Chemiealarmdiesnt Steiermark geben.

Nach knapp vier Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken, Fahrzeuge versorgen und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Der Regionalschadstoffbeauftragte OBI Christian Pusnik bedankt sich im Namen des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz und der Feuerwehr Lebring - St. Margarethen bei allen Beteiligten, die an diesem Einsatz mitgewirkt haben und ist stolz auf die hervorragende und professionelle Zusammenarbeit der einzelnen Einsatzkräfte.

 

.

Fotos LM d. V. Konrad Hubmann

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.