Baum stürzte auf Hausdach


Datum: 10.02.2020
Uhrzeit:
12:46 - 14:45 Uhr

Einsatzort: Auenbachweg 46, 8403 Lebring
Mannschaft:
13 Personen
Eingesetzte Fahrzeuge: LFB-A, LKWA, KDO
Einsatzorganisationen:
Feuerwehr Lebring - St. Margarethen, Polizei, Gemeindetraktor mit Rückewagen

.k

Am 10. Februar führte uns der zweite Einsatz dieses Tages aufgrund des Sturmtiefes Sabine zu einem entwurzelten Baum, welcher auf ein Hausdach stürzte.

Mithilfe unseres LKW-A und den neu angeschafften Unwettercontainern, die zur Gänze von unserer Marktgemeinde gefördert wurden, begannen die KameradenInnen der Feuerwehr Lebring - St. Margarethen mit der stückweisen Abtragung des Baumes. Zur sicheren Entfernung der schweren Esche und um weitere Schäden am Dach zu verhindern wurde das Wechselladerfahrzeug (WLF) der Feuerwehr Kaindorf/Sulm zur Unterstützung angefordert. Jedoch machte uns die enge Einfahrt einen Strich durch die Rechnung und die KameradenInnen aus Kaindorf/Sulm mussten unverrichteter Arbeit die Heimfahrt antreten.

Wärenddessen war HFM Thomas Heidinger mit dem Gemeindetraktor samt Holzanhänger und Kran in der Nähe unterwegs und kam uns zur Hilfe. Somit konnte der umgestürzte Baum stabilisiert werden, während unsere KameradenInnen den Baum weiter abtrugen.

Nachdem diese Arbeiten abgeschlossen waren, wurden herumliegende Äste weggeräumt, sowie vom Dach herunterhängende Faserzementplatten und Dachrinnen sicher entfernt.

.

.

Fotos LM d. V. Konrad Hubmann

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.