Austritt von Dieselkraftstoff


Datum: 11.06.2019
Uhrzeit:
16:27 - 19:00 Uhr

Einsatzort: Kaiserweg 15, 8502 Lannach
Mannschaft:
6 Personen
Eingesetzte Fahrzeuge: GSF, LKWA
Einsatzorganisationen:
Feuerwehr Lebring- St. Margarethen, Feuerwehr Lannach, Polizei

.k

Am 11. Juni wurde die Freiwillige Feuerwehr Lebring - St. Margarethen mit dem Alarmstichwort T17-Schadstoffeinsatz nach Lannach gerufen. 

Ein LKW hatte im Zuge von Bauarbeiten beim Rangieren eine Betonmauer touchiert und dadurch den Dieseltank derart beschädigt, dass Diesel in einer Menge von ca. 200 Liter ausfloss.

Die Ortsfeuerwehr Lannach, welche zuerst zum Unfallort alarmiert wurde, dichtete den Tank behelfsmäßig ab und fing den noch auslaufenden Dieselkraftstoff auf, um schlimmeres zu verhindern. 

Die Feuerwehr Lebring - St. Margarethen entleerte den LKW-Tank vom restlichen Kraftstoff, sodass die bereits verständigten Mechaniker den Tank ausbauen konnten. Anschließend wurde der abgelassene Kraftstoff in den neuen Tank gefüllt, um dem LKW die sichere Fahrt zur Werkstatt zu ermöglichen.

Abschließend wurde durch ein Erdbauunternehmen das kontaminierte Erdreich sorgfälltig abgegraben. 

Nach dreieinhalb Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken, die Geräte versorgen und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Lannach für die professionelle und konstruktive Zusammenarbeit.

.

.

Fotos LM d. V. Konrad Hubmann

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.