Hangrutschung


Datum: 12.10.2020
Uhrzeit:
16:40 - 18:30 Uhr

Einsatzort: Roman-Kienegger-Straße 6, 8403 Lebring
Mannschaft:
9 Personen
Eingesetzte Fahrzeuge:  LFB-A , LKWA, KDO
Einsatzorganisationen: Feuerwehr Lebring - St. Margarethen, Polizei

 

Am 12.10.2020 wurde die Feuerwehr Lebring - St. Margarethen mittels Sirenenalarm zu einer Hangrutschung am Buchkogel alarmiert. Bevor wir allerdings ausrückten wurde die Vorgehensweise zur Hangsicherung besprochen und benötigte Materialien vorbereitet. Als alles geklärt wurde, rückte das LFB-A zum Buchkogel aus, der LKWA holte beim Bauhof der Marktgemeinde Lebring - St. Margarethen Baumaterialien, um das Haus vor etwaigen Erdmassen zu schützen.

Am Einsatzort eingetroffen wurde mithilfe von Planen der bereits abgerutschte Hang abgedeckt, damit das Erdreich durch den weiteren vorhergesagten Regen nicht noch mehr aufgeweicht wird und es somit zu einer zweiten Hangrutschung kommt. Die Planen wurden mithilfe von Leinen und Eisenstangen befestigt. Des Weiteren wurden die Eingangstür, Fenster und das Außengerät der Luftwärmepumpe mit Schaltafeln geschützt, damit diese bei einer etwaigen zweiten Hangrutschung keinen Schaden nehmen.

Nach fast zwei Stunden konnten wir wieder einrücken. Im Rüsthaus angekommen begannen wir mit der Reinigung der Fahrzeuge und der Ausrüstung.

 

.

Fotos LM d. V. Konrad Hubmann

Bericht PFM Fabian Zach

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.