Austritt von Dieselkraftstoff


Datum: 13.02.2020
Uhrzeit:
13:26 - 16:38 Uhr

Einsatzort: A9 FR Süden, 8431 Gralla
Mannschaft:
9 Personen
Eingesetzte Fahrzeuge: GSFLFB-A
Einsatzorganisationen:
Feuerwehren Lebring - St. Margarethen und Lang, Polizei, Abschleppunternehmen

 

Am 13. Februar wurden die Feuerwehren Lebring - St. Margarethen und Lang zu einem LKW-Verkehrsunfall auf die A9 in Fahrtrichtung Süden gerufen.

Ein Sattelschlepper kam von der Fahrban ab und landete auf der Seite liegend zwischen Autobahn und Begleitweg. Ein nachkommender LKW-Fahrer konnte den verunfallten Fahrer aus dem Führerhaus helfen.

Seitens des Schadstoffdienstes der Feuerwehr Lebring - St. Margarethen wurde der ausgeflossene Dieselkraftstoff mit Ölbindemittel gebunden und der restliche Inhalt der beschädigten Dieseltanks (ca. 500 Liter) sicher umgepumpt.

Weiters wurde ein Brandschutz aufgebaut, herumliegende Fahrzeugteile eingesammelt und die Bergung der Sattelzugmaschine samt Auflieger durch ein Abschleppunternehmen unterstützt.

 

.

Fotos LM d. F. Sebastian Rettig

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.