Verkehrsunfall PKW, A9


Datum: 15.02.2019
Uhrzeit:
12:58 - 14:00 Uhr

Einsatzort: A9, Fahrtrichtung Süden, 8430 Gralla
Mannschaft:
12 Personen
Eingesetzte Fahrzeuge: LFB-A, KDO
Einsatzorganisationen:
Feuerwehr Lebring- St. Margarethen, Feuerwehr Lang, Polizei, Christophorus 12, Rettung, Abschleppunternehmen

.k

Zur Mittagszeit des 15. Februar wurden die Feuerwehren Lebring - St. Margarethen und Lang zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gerufen.

Auf der Phyrnautobahn A9 in Fahrtrichtung Süden, zwischen den Abfahrten Lebring und Leibnitz, kurz nach der Autobahnraststation Gralla ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten PKW. Das Fahrzeug kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und landete, auf dem Dach liegend, in der Böschung zwischen dem Autobahnbegleitweg und der Autobahn.

Der Fahrer des PKW's wurde über den Kofferraum aus dem Fahrzeug gerettet und dem Team des ÖAMTC Rettungshubschraubers und der Rettung zur weiteren Versorgung übergeben.

Beide Fahrstreifen der Autobahn blieben während der Menschenrettung gesperrt. Anschließend wurde das Fahrzeug gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen geborgen, sowie die Unfallstelle gereinigt. Weiters wurde seitens der Feuerwehren ein Brandschutz aufgebaut.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Lang für die reibungslose und konstruktive Zusammenarbeit.

.

.

Fotos LM d. V. Konrad Hubmann, FM Roland Gertschnig

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.