15.06.2007 09:30 Uhr


Treibstoffaustritt nach VU eines LKW

Eingesetzte Fahrzeuge: GSF,
KDO


Um ca. 09:30 Uhr wurde der Chemiestützpunkt Lebring-St. Margarethen mit dem Einsatzbefehl "LKW Unfall auf der A9 Richtung Süden, Treibstoffaustritt, das GSF Lebring wird benötigt" von Florian Leibnitz alarmiert.

Ein slowenischer Lenker verlor aus unbekannter Ursache die Herrschaft über seinen LKW und durchbrach mit seinem Sattelzug einen bewaldeten Böschungsstreifen, weiters über die Fahrbahn einer vorhandenen Betriebsumkehr und kam in einem Maisfeld zum stehen. Dabei flossen ca. 100 Liter Diesel aus dem Treibstofftank, sowie Motoröl des Motorblockes ungehindert ins Erdreich. Mit Auffangbehälter konnten ein weiters eindringen von Diesel verhindert werden, nach Begutachtung des Sachverständigen des Chemiealarmdienstes wurde das Erdreich ausgebaggert und fachgerecht entsorgt.

Eingesetzte Einsatzorganisationen: Feuerwehr Leibnitz, Feuerwehr Obergralla, Feuerwehr Kaindorf/S., Autobahnpolizei, Chemiealarmdienst, Bezirkshauptmannschaft Leibnitz, Autobahnmeisterei

Fotos FF Leibnitz

Bericht FF Lebring

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.