Ölsperren auf der Mur


Datum:
15.11.2017
Uhrzeit:
12:57 - 16:00 Uhr

Einsatzort: Murufer Bachsdorf, 8403 Lebring
Mannschaft: 7 Mann

Eingesetzte Fahrzeuge: GSF, KDO
Einsatzorganisationen:
Feuerwehren Lebring- St. Margarethen, Hasendorf, Leitring, Kammern im Liesingtal, Bruck/Mur, Chemiealarmdienst

 

Der 15. November 2017 forderte die Feuerwehr Lebring - St. Margarethen in besonderem Ausmaße. Der dritte von insgesamt fünf Einsätzen an diesem Tag rief uns gegen 13:00 Uhr ins Feuerwehrhaus.

Aufgrund eines Verkehrsunfalles mit zwei Lastkraftfahrzeugen kurz nach der Nordausfahrt des Plabutschtunnels, welcher sich bereits in den Morgenstunden ereignete, gerieten 4000 Liter Heizöl des unfallbeteiligten Tanklastzuges auf die Autobahn. Ein Teil davon konnte von den dort eingesetzten Einsatzkräften gebunden werden. Aufgrund der Tatsache, dass das Öl auch in die Kanalisation floss und die Mur unweit der Unfallstelle fließt, wurden auch Ölsperren auf der Mur errichtet. Eine davon im Hafenbereich in Bachsdorf.

Dazu machte sich die Feuerwehr Kammern im Liesingtal mit dem Ölsperrenfahrzeug, die Feuerwehr Bruck/Mur mit dem Arbeitsboot, die Feuerwehr Hasendorf mit dem Rettungsboot, der Tauchstützpunkt Leitring und die Feuerwehr Lebring - St. Margarethen als einsatzleitende Feuerwehr mit dem Gefährliche Stoffe Fahrzeug (GSF) und dem Kommandofahrzeug (KDO) auf dem Weg zum Hafen nach Bachsdorf. Mit vereinten Kräften wurde eine 170 m lange Ölsperre über die komplette Mur errichtet um etwaiges Heizöl, welches durch die erste Ölsperre in Gössendorf fließt somit abfangen zu können. Unterstützt wurden die erfolgreich durchgeführten Arbeiten durch den Landessonderbeauftragten für Gefahrgut BR d. F. Werner Seidl und ABI d. LFV Franz Roßmann sowie BI d. LFV Ing. Markus Plösch von der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark.

Nach gut drei Stunden konnten wir vorerst wieder ins Feuerwehrhaus einrücken, Fahrzeuge versorgen und die Einsatzbereitschaft für knapp 10 Minuten wiederherstellen. Denn um 16:06 heulten die Sirenen erneut und alarmierten uns nach Lannach für die Abdichtung eines Rohres um den Öleintritt in die Kainach zu verhindern.

Mehr dazu gibt es im Bericht "Rohrabdichtung".


 

.

Fotos FWZS/Franz Roßmann, OBI Christian Pusnik, FM Konrad Hubmann

Bericht FM Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.