Verkehrsunfall A9


Datum:
31.07.2018
Uhrzeit:
07:04 - 09:00 Uhr

Einsatzort: A9 FR Süden, 8403 Lebring
Mannschaft: 14 Personen

Eingesetzte Fahrzeuge: LFB-A, GSF, MTF
Einsatzorganisationen:
Feuerwehr Lebring- St. Margarethen, Feuerwehr Lang, Polizei, Rotes Kreuz, Asfinag, Abschleppunternehmen

 

Am frühen Vormittag des 31. Juli kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, zu welchem die Freiwilligen Feuerwehren Lebring St. - Margarethen und Lang mittels Sirene alarmiert wurden.

Auf der Phyrnautobahn A9 in Fahrtrichtung Süden waren aus noch ungeklärter Ursache ein PKW und ein Reisebus in einen Verkehrsunfall zwischen dem Autobahnzubringer Lebring und der Raststation Gralla verwickelt. Alle Unfallbeteiligten konnten sich selbständig aus den Fahrzeugen befreien, wurden vom Roten Kreuz betreut, blieben aber allesamt unverletzt. Die Insassen des Reisebuses wurden von den Mannschaftstransportfahrzeugen (MTF) Lebring und Lang zur nahegelegenen Raststation und somit aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Seitens der Feuerwehren wurde ein Brandschutz aufgebaut, der verunfallte PKW gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen geborgen, sowie ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und die Unfallstelle gereinigt.

 

.

Fotos LM d. V. Konrad Hubmann

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.