Wehrversammlung

 

Bei der 125. Wehrversammlung konnte Hauptbrandinspektor Markus Vogel folgende Ehrengäste begrüßen: Vizebürgermeister OSR Johann Kiessner-Haiden, Pfarrer Mag. Ewald Mussi, Abschnittsbrandinspektor Gottfried Rosenzopf, Oberbrandinspektor Christian Pusnik, Ehrenhauptbrandinspektor Franz Pail und Ehrenhauptbrandinspektor Helmut Stegbauer.

Rückblickend auf das Jahr 2020 betonte Hauptbrandinspektor Markus Vogel die gute und vor allem professionelle Arbeit, welche im vergangenen Einsatzjahr geleistet wurde. Das Jahr war geprägt durch die Corona-Pandemie und stellte auch unsere Feuerwehr vor neuen Herausforderungen. Einsätze mussten unter erschwerten Bedingungen bewältigt werden, Übungen konnten je nach aktueller Situation nur in sehr geringem Umfang bzw. gar nicht abgehalten werden und jene für die Kameradschaft besonders wichtige Veranstaltungen vielen komplett aus. In diesem Zusammenhang wurde allen Kameraden/innen für deren Disziplin großer Dank und Anerkennung ausgesprochen.

Das Feuerwehrjahr 2021 befindet bereits in der zweiten Jahreshälfte und wird den Kameraden/innen ebenso mit schwierigen und fordernden Einsätzen, sowie situationsbedingt hoffentlich wieder mit interessanten Übungen und unterhaltsamen Veranstaltungen konfrontieren. Spezielles Augenmerk wird im heurigen Jahr auf den Betrieb und die Einschulung unseres neuen Löschfahrzeuges mit Bergeausrüstung fallen. Hierfür wurde ein Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 2/2000) angeschafft, welches unser LFB-A nach über 30 Dienstjahren mit zeitgemäßer Technik ab Mitte September ersetzen wird.

Die Tagesordnungspunkte wurden von Hauptbrandinspektor Markus Vogel den 46 anwesenden Kameraden/innen, sowie den Ehrengästen mittels einer Präsentation vorgetragen.

Auszeichnungen

Das Ehrenzeichen für 50-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehrwesens des Landes Steiermark wurde an folgende Kameraden/innen verliehen:

  • Ehrenhauptbrandmeister Florian Suppan
  • Ehrenbrandmeister Christian Spath
  • Brandmeister Josef Schauer sen.
  • Hauptfeuerwehrmann Johann Schnabel

Die Verdienstmedaille der FF Lebring-St. Margarethen wurde wieder an verdiente Kameraden/innen unserer Feuerwehr verliehen:

  • 1. Stufe (Gold): Hauptbrandmeister des Fachdienstes Willibald Vogel und Hauptbrandmeister Johann Golob
  • 2. Stufe (Silber): Brandmeister Gerhard Fritz
  • 3. Stufe (Bronze): Hauptlöschmeister des Fachdienstes Daniel Wallner

Alarmurkunden
Die von der Feuerwehr Lebring - St. Margarethen intern geführten Alarmurkunden wurden für 50 Alarmeinsätze an

  • Hauptfeuerwehrmann Gerhard Golob
  • Hauptfeuerwehrmann Richard Strohrigl
  • Oberfeuerwehrmann Markus Spath
  • Feuerwehrmann Manuel Schantl
  • Feuerwehrfrau Andrea Spath
  • Probefeuerwehrmann Fabian Zach

überreicht. 

Für 150 Alarmeinsätze wurde die Urkunde an Hauptlöschmeister der Verwaltung Jürgen Binder, Löschmeister des Fachdienstes Mathias Pusnik und Löschmeister des Sanitätsdienstes Roland Gertschnig übergeben.

Die Alarmurkunde für 200 Alarmeinsätze wurde an Hauptbrandmeister Wolfgang Stegbauer und Löschmeister des Fachdienstes Sebastian Rettig überreicht.

250 Alarmeinsätze können Ehrenhauptbrandinspektor Franz Pail, Hauptbrandmeister des Fachdienstes Willibald Vogel und Löschmeister des Fachdienstes Thomas Ritz auf deren Einsatzkonto verbuchen.

Bereits 300 Alarmeinsätze haben Hauptlöschmeister des Fachdienstes Patric Häusl und Löschmeister der Verwaltung Konrad Hubmann geleistet.

Unser Kommandant Hauptrandinspektor Markus Vogel erhielt die Alarmurkunde für 400 Alarmeinsätze überreicht.

450 Alarmeinsätze können Brandmeister Patrick Tomberger und Hauptlöschmeister Gerald Jagersbacher in deren Einsatzhistorie vermerken.

Die Spitze bei der Verleihung der Alarmurkunden der 125. Wehrversammlung bildete Ehrenhauptbrandinspektor Helmut Stegbauer mit beeindruckenden 600 Alarmeinsätzen.

Diese Statistik der Alarmeinsätze wird seit 01.12.2000 geführt. Hierbei werden alle Einsätze gezählt, wo die Kameradinnen und Kameraden über Sirene oder Rufempfänger alarmiert wurden.

Aktivste Kameradinnen und Kameraden – Mitglieder außer Dienst

Ehrenhauptbrandinspektor Helmut Stegbauer, Ehrenhauptbrandinspektor Franz Pail und Ehrenoberbrandmeister des Fachdienstes Herbert Jagersbacher wurden als Aktivste im B-Stand ausgezeichnet.

Aktivste Kameradinnen und Kameraden – Aktive Mitglieder

Löschmeister der Verwaltung Konrad Hubmann, Löschmeister des Fachdienstes Thomas Ritz und Probefeuerwehrmann Fabian Zach wurden bei der Mannschaft als aktivste Kameraden für ihre Verdienste geehrt.

Angelobung

Der Jungfeuerwehrmann Sebastian Spath, sowie die Probefeuerwehrmänner Florian Gostischa und Fabian Zach wurden angelobt und somit in den Aktivstand befördert.

Ernennungen

In der Sitzung des engen Ausschusses vom 04. März 2021 wurde vorgeschlagen, Hauptfeuerwehrmann Johann Schnabel den Ehrendienstgrad zu verleihen. Im Zuge der Wehrversammlung wurde dieser Vorschlag mit einer Abstimmung der anwesenden Kameradinnen und Kameraden einstimmig unterstützt und somit wurde Johann Schnabel zum Ehrenoberbrandmeister ernannt.

Neue Funktionen

  • Löschmeister des Fachdienstes Sebastian Rettig - Funkbeauftragter
  • Löschmeister des Fachdienstes Barbara Binder - Jugendbeauftragte
  • Löschmeister der Verwaltung Fabian Zach - EDV-Beauftragter

Beförderungen

  • Oberlöschmeister Christian Kapaun - Hauptlöschmeister
  • Feuerwehrmann Manuel Neuhold - Oberfeuerwehrmann
  • Feuerwehrmann Harald Prattes – Oberfeuerwehrmann

Feuerwehrjahr 2020 im Überblick

Von den 115 Einsätzen im Jahr 2020, waren 74 Technische Einsätze, 8 Brandeinsätze, 27 Fehlalarme und 6 Brandsicherheitswachen zu verzeichnen. Das ergibt 1.306 geleistete Einsatzstunden, welche mit 1.040 Personen verrichtet wurden.

Insgesamt betrachtet standen die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen im Jahr 2020 mit 2.174 Personen bei 527 Tätigkeiten in 4.131 Stunden im Dienst der guten Sache.

 
 

.

Fotos BI d. V. a. D. Maximilian Schitter

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

 

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.