Atemschutzübung im Brandhaus

 

Am Samstag, dem 03. Juni hatten alle Feuerwehren des Abschnittes 8 die Möglichkeit im Brandhaus der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark diverse Einsatzszenarien zu üben. Daher nutze auch die Feuerwehr Lebring - St. Margarethen dieses Angebot und startete als erste Feuerwehr den getakteten Betrieb, bei dem pro Feuerwehr eine Übungsstunde zur Verfügung stand.

Mit drei Fahrzeugen, vier Atemschutztrupps (bestehend aus je 3 Mann), Maschinisten und Übungsleitern, insgesamt 17 Mann, begannen wir die Übung. Als Einsatzszenario galt es einen Zimmerbrand im ersten Obergeschoss zu löschen und sich gegebenfalls in den Räumlichkeiten befindende Personen zu retten.

Ein Atemschutztrupp begann mit dem Löschen des ersten Brandes, ein zweiter Trupp stand als Rettungstrupp zur Verfügung. Nach einer kurzen Nachbesprechung wurde der bisherige Rettungstrupp zum Einsatztrupp und der dritte Trupp rüstete sich wiederrum als Rettungstrupp aus. In dieser Art und Weise konnten insgesamt sechs Durchläufe absolviert werden.

In der abschließenden Nachbesprechung wurde die Übung Revue passiert und über gemachte Erfahrungen und Erkenntnisse diskutiert.

.

Fotos HBI Markus Vogel, FM Konrad Hubmann

Bericht FM Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.