Schadstoffübung

 

Am 17. August veranstaltete die Feuerwehr Lebring - St. Margarethen eine Übung betreffend des Fachbereiches Schadstoffdienst.

Zu Beginn teilten die beiden Übungsleiter und zugleich Gefahrgutbeauftragten OBI Christian Pusnik und HBM Wolfgang Stegbauer die 23 anwesenden KameradenInnen in zwei Gruppen um das Wissen um unser "Gefährliche Stoffe Fahrzeug" (GSF) und insbesondere dessen umfangreiche Beladung nach der Corona-Pause aufzufrischen.

Dabei wurde speziell auf das Thema "Umpumpen von Schadstoffen" eingegangen. Somit wurden alle Pumpen, Schläuche, Übergangs- und Zwischenstücke, das Erdungssystem, sowie die zu verwendeten Behältnisse und die für die Pumparbeiten benötigten Betriebsstoffe behandelt.

In dieser praxisorientierten Übung hatten alle anwesenden KameradenInnen die Möglichkeit den Ablauf bei einem Einsatzszenario, bei dem es um das Umpumpen von den verschiedensten Schadstoffen aus den unterschiedlichsten Behältnissen geht, zu beüben.

Im Anschluss an diesen praktischen Teil wurde beim gemütlichen Beisammensein im Feuerwehrhaus die Übung nachbesprochen und mit einer Jause beendet.

 

.

Fotos LM d. V. Konrad Hubmann

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.