Technische Übung mit hydraulischem Rettungsgerät

 

Im Zuge der Ersatzbeschaffung unseres LFB-A wurde für das neue Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 2) auch ein neues hydraulisches Rettungsgerät angeschafft, welches unser nunmehr über 38 Jahre altes Gerät in Zukunft ersetzen wird.

Das bisher im Einsatz befindliche hydraulische Rettungsgerät, bestehend aus Schere, Spreitzer und Stempel, von der Firma Hurst, hat uns bei unzähligen Einsätzen als äußerst treues und zuverlässiges Rettungsgerät bei unserer Arbeit unterstützt. Dennoch wurde es Zeit, den in die Jahre gekommenen Rettungssatz gegen einen modernen und zeitgemäßen zu ersetzen, um den immer schwieriger werdenden Bedingungen, die uns bei Verkehrsunfällen geboten werden, gewachsen zu sein.

Um auch mit dem neuen hydraulischen Rettungssatz diesen Anforderungen gewappnet zu sein, wurde am 17. Oktober die erste Technische Übung mit den neuen Geräten der Firma Weber abgehalten.

Gestartet mit einer theoretischen Einführung über die Neuerungen im Vergleich zu unserem bisherigen Gerät, konnten im Anschluss an einem Übungsfahrzeug das neue hydraulische Rettungsgerät in Realbedingungen getestet werden.

 

 

.

Fotos LM d. V. Konrad Hubmann

Bericht LM d. V. Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.