Fahrzeugbrand Übung

 

Aufgrund ständig steigender Anforderungen beim Löschen von Bränden, schaffte sich die Feuerwehr Lebring- St. Margarethen das Spezial Löschmittel F-500 an, welches die Eigenschaften des Löschmediums Wasser und Schaum kombiniert und somit eine kühlende wie auch erstickende Wirkung mit sich bringt.

Der Umgang und das Verhalten dieses Löschmittels, wie Dosierung, Strahleinstellung und Wasserverbrauch wurden am 29. Oktober 2015 in Form einer Übung unter realen Bedingungen erprobt und trainiert. Hierzu wurden zwei PKW's mehrere Male in Brand gesetzt, um allen Kameraden die Möglichkeit zu geben, sich mit dem neuen Strahlrohr vertraut zu machen, sodass im Einsatzfall die Löscharbeiten rasch und routiniert durchgeführt werden können.

 

Im Zuge dieser Übung wurde auch der Umgang mit dem Atemschutzgerät beübt, welches bei Arbeiten mit dem F-500 unerlässlich ist, da hierbei in unmittelbarer Nähe zum Brandobjekt gelöscht wird. Mit diesem neuen Löschsystem kann somit ein Autobrand in wenigen Sekunden gelöscht werden, bei gleichzeitiger Reduzierung des Löschmediums. Nach drei aufregenden Übungsstunden konnte in den gemütlichen Teil samt Übungsnachbesprechung übergegangen werden.

 

Ein großer Dank ergeht an die Übungsleiter OBM Wolfgang Stegbauer und OLM Christian Pusnik für die Planung und Organisation der Übung.

 

Fotos OBI Markus VogelOLM d. V. Binder Jürgen, FM Konrad Hubmann

Bericht FM Konrad Hubmann

Urheberrechte der Fotos liegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lebring - St. Margarethen.

Bei Veröffentlichung bzw. Weiterverwendung der Fotos ist eine Genehmigung bei der Feuerwehr einzuholen.